2 févr. 2014

Ausstellung im Toggenburger Museum in Lichtensteig ab den 19.April 2014

Neue Reportage über Madame Tricot in der Februar-Ausgabe von Simply Stricken. Leider schaffe ich es nicht, die Bider hochzuladen!

Ab dem 19.04.2014 organisiert das Toggenburger Museum eine Ausstellung mit meinem Strickfood:" Gluschtig glismet". Ein Bericht darüber von Katja Niederöst erscheint in der nächsten Ausgabe vom Toggenburger Magazin.

Das Toggenburger Museum und ich bitten um Eure Mithilfe:

Wer kann für eine Installation im Museum eine Wurst stricken? Alle Würste werden im Museum ausgestellt und im Juni 2014 prämiert
Mit Hilfe  der Kuratorin Christelle Wick habe ist nun zum ersten Mal Anleitungen geschrieben! Es sind zwar nur Richtlinien. Jede kann aber stricken, wie sie will.

Darunter den Aufruf im Artikel vom Toggenburger Magazin:
Es geht um die Wurst
Der Fantasie sollen keine Grenzen gesetzt sein, wenn Madame Tricot alle Museumsbesucherinnen und Besucher auffordert, ihre Strickperformance in Lichtensteig mit eigenen, gestrickten Wurstmodellen zu ergänzen. Mit gutem Beispiel voran ging dabei Kuratorin Christelle Wick. Obschon keine geübte Lismitante, liess sie als erste die Nadeln klappern. Leider haben wir vergessen, zuerst über die beste Woll- und Nadeldicke zu sprechen, erklärt Christelle Wick und lacht. So ist aus ihrer Wurst ein Riesensalami geworden. Für die beste Wirkung der fleischigen Kunstwerke empfiehlt Madame Tricot eine Nadeldicke von 2.5 bis 3. Auch dann, wenn auf der Wolle eine etwas dickere Nadel angegeben ist. Denn Cervelats, Bauernwürste und Co. sollten mit festen Maschen gestrickt werden. Für alle, die keine allzu grosse künstlerische Freiheit wünschen, hat Madame Tricot ihre bisher einzige Strickanleitung geschrieben. Die Wurst-Kunstwerke gilt es mitzubringen am Samstag, 19. April, zur Vernissage um 14.15 Uhr. Und wenn die Woll-Lust so richtig ausgebrochen ist, geht es für alle die auch Zeit haben, weiter mit öffentlichen Stricknachmittagen, am Sonntag, 18. Mai und 15. Juni jeweils von 14 bis 16 Uhr. Wer dann Maschenhilfe benötigt, darf mit der Unterstützung von Handarbeitslehrerin Cilgia Kobelt rechnen. Zum Finale gibt es im Juni eine Prämierung der drei schönsten Würste.



STRICKANLEITUNG Rezept für eine gestrickte Wurst 
(in der Grösse eines Cervelat)
Man nehme:
4 Sockennadeln der Grösse 2.5-3
Wolle in Wurstfarbe für Nadelgrösse 3-3.5
Füllmaterial

auf insgesamt 3 Nadeln je 2 Maschen anschlagen: 3x 2 Maschen
rund stricken: ca. 10 Reihen rechts

bei jeder Masche 1 neue Masche aufnehmen: 3x 4 Maschen
eine Reihe rechts stricken

bei jeder 2. Masche 1 neu Masche aufnehmen:  3x 6 Maschen
eine Reihe rechts stricken

versetzt bei jeder 3. Masche    1 neue Masche aufnehmen: 3x 8 Maschen
eine Reihe rechts stricken

versetzt bei jeder 2. Masche 1 neue Masche aufnehmen: 3x 12 Maschen
mehrere Reihen auf Wurstlänge stricken

Wurst mit Stopfmaterial füllen
Wurstende: in umgekehrter Reihenfolge gemäss Anleitung oben abnehmen und zum Schluss abketten.

Die Wurst kann mit einer Schur oder einer Etikette verziert werden.

Die Anleitung darf individuell verändert werden, damit eine Vielfalt an Würsten entsteht.

Aucun commentaire:

Publier un commentaire